Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 
keyvisual_logo
 

Das Logo

klinikum_logo_schmal_druck_blauLogo Fakultät/Klinikum (12.1 MByte)   ummd_logo_fakultaet+klinikum.zip

fakultaet_logo_druck_blauLogo Fakultät (6.51 MByte)   ummd_logo_fakultaet.zip

klinik_logo_druck_blauLogo Klinikum (6.0 MByte)   ummd_logo_klinikum.zip 

OVGU+MED_logo_druck_blauLogo blanko (11.61 MB)   ummd_logo_blanko.zip |

Das Logo des „Tempels“ mit einer Tradition von fast sechs Jahrzehnten - seit Gründung der Medizinischen Akademie Magdeburg 1954 - reflektiert die Geschichte der universitären Medizin in Magdeburg Aus der Medizinischen Akademie wurde am 3. Oktober 1993 mit der Universitätsgründung die Medizinische Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität.

Im Zuge der Einführung des neuen Corporate Designs wurde das Logo unter verschiedenen Gesichtspunkten modifiziert - zum einen sind die sehr feinen Details an den Säulen und am Giebel des Tempels vereinfacht worden. Damit kann auch bei geringer Druckgröße noch eine gute Darstellung erreicht werden. Die Person des Arztes und Hochschullehrers wurde in der Situation am Krankenbett (rechte Seite des Tempels) und beim Unterricht (links) aus der Position „von oben“ mehr in die Dialogposition zum Patienten und den Studierenden gerückt. Schließlich wurde am Giebel das Wort „sanare“ (heilen) durch „curare“ (sorgen) ersetzt - im Sinne des lateinischen Ausspruchs: „Medicus curat, natura sanat“ - der Arzt sorgt für den Patienten - die Natur heilt.

Ein weiteres Detail ist die Umschrift - sie wurde in einer Schrift, die dem ursprünglichen Entwurf des Gründungsrektors der MAM, Professor Hasso Eßbach, entspricht, neu gesetzt und wird jetzt ohne Kreise angeordnet - damit ist grafisch eine enge Anlehnung an das „Otto-von-Guericke-Logo“ der Universität möglich.

Die jetzige Darstellung ermöglicht es, dass in gleichbleibender Qualität das Logo in verschiedner Größe abgebildet werden kann - angefangen von Briefbögen und Visitenkarten bis zu großflächigen Postern.

Im Zuge des neuen Corporate Designs der Universität wurde als erster Schritt die Darstellung des  Logos in einigen Details gestalterisch etwas verändert. Doch es soll vor allem weiterhin auch visuell zum Ausdruck bringen, dass Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum - wie in den vergangenen Jahrzehnten ihrer Geschichte - untrennbar zusammengehören.

Neben dem gemeinsamen Logo gibt es verschiedene   Briefbögen für Institute, Kliniken und Verwaltungseinrichtungen. Grund dafür ist, dass trotz der inhaltlichen Verknüpfung des Universitätsklinikums und der Medizinischen Fakultät beide Teile unterschiedliche Rechtsformen haben - im Sinne eines Kooperationsmodelles - das Klinikum als Anstalt öffentlichen Rechtes (A.ö.R.) und die Fakultät gemeinsam mit den anderen acht Fakultäten als Teil der Universität.

Letzte Änderung: 24.10.2015 - Ansprechpartner: Webmaster